Eine weniger

Dieser Beitrag ist ursprünglich am 20.11.2007 in der Community von derwesten.de erschienen. Die Community wird Ende Janaur 2011 offline gehen.

In der Fußgängerzone wieder angequatscht worden. Natürlich während des Currywurst-Essens.

„Darf ich Sie was fragen?“, fragte die schon etwas ältere Frau.

„Lieber nicht.“

„Ich komme von der Marktforschung …“

„Ah. Ich komme von der Currywurst-Bude.“

„Ja. Guten Appetit. Dauert nur 20 Minuten.“

„Soso.“

„Waschen Sie Ihre Wäsche?“

„Wie bitte?“

„Ob Sie eine Waschmaschine haben.“

„Nein.“

„Och. Und wie waschen Sie?“

„Ich kenn‘ da jemanden…“

„Also kaufen Sie nie Waschpulver?“

„Doch.“

„Obwohl Sie keine Waschmaschine haben?“

„Denken Sie mal drüber nach. Ich esse derweil weiter.“

(zögerlich) „Vielleicht passen zu Ihnen besser die Spülmaschinen-Fragen. Haben Sie eine Spülmaschine?“

„Ja.“

(strahlt, sieht ihre Chance) „Und benutzen Sie sie?“

„Nein.“

„Äh …“

„Möchten Sie mal von meiner Currywurst probieren?“

(verwirrt) „Äh. Lieber nicht.“

„Warum nicht?“

„Ich bin im Dienst.“

„Und da dürfen Sie nicht essen?“

„Nein.“

„Ihr Chef kontrolliert Sie, stimmt’s? Muss schlimm sein, so ein Job.“

„Äh. Ich muss jetzt weiter.“

„Aber Sie haben Ihre 20 Minuten noch nicht ausgeschöpft.“

„Das … macht nichts.“

„So kann das nichts werden.“

„Wie? Was?“

„Na mit Ihrem Job.“

„Wieso?“

„Bei der Einstellung …“

„Also ich muss doch sehr bitten!“

„Ich will doch nur helfen. Wirklich nichts von der Currywurst? Ist schon fast alle.“

„Nein. Jetzt muss ich weiter…“

„Für morgen könnte ich Waschpulver kaufen.“

(hysterisch) „Warum das denn?“

„Für die Spülmaschine. Damit Sie nicht mehr so unglücklich sind.“

(noch hysterischer) „Ich wollte doch nur etwas fragen…!“

„Ich nur essen …“

Ähnliches, das vielleicht dazu passt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.