Monthly Archives: November 2010

Anne Will, Wikileaks und Twitter

Man mag nun über das Cablegate von Wikileaks geteilter Meinung sein. Darf so etwas veröffentlicht werden, ist es nützlich, gefährlich, gar unverantwortlich? In einer hastig zurechtgezimmerten Sendung wurde am Sonntag, 29. November 2010, bei Anne Will über das Thema diskutiert. Wie hastig das war, zeigte sich an den Gästen. Offenbar durfte jeder kommen, der gerade Zeit hatte und einigermaßen unfallfrei das Wort Internet buchstabieren konnte. Statt mühselig den Inhalt der Sendung nachzuerzählen, sei hier lieber auf die FAZ verwiesen, die das recht ausführlich getan hat.

Doch das ist nicht das Fazit. Das steht nämlich hier:

[blackbirdpie url=“http://twitter.com/#!/FabianQnz/status/8998586998071296″]

(@FabianQnz)

Reichlich Beispiele dazu unter dem Hashtag #annewill

Sodom feiert neues Album in Dortmund

Kleiner Tipp für den Freitag.

Die Ruhrpott-Metaller von Sodom sind seit mehr als 25 Jahren das Aushängeschild der deutschen Thrash-Metal-Szene – dass sie noch immer bestens in Form sind, zeigen sie mit ihrem am Freitag, 19. November 2010 erscheinenden neuen Album In war and pieces.

Nach einer vierjährigen Pause feiert  die Band aus Essen und Dortmund am Freitag die Veröffentlichung der neuen Platte zunächst mit einer Autogrammstunde und später am Abend mit einer Party.

Der Sodom-Tag beginnt um 17.30 Uhr im Musicatweb-Store am Martener Hellweg 30, Dortmund. Dort werden die Urgesteine des deutschen Thrash – Tom Angelripper, Bobby Schottkowski und Bernemann – ihre neue Scheibe vorstellen und Autogramme geben. Die eigentliche Release-Party steigt dann ab 21 Uhr in der Kneipe „Die Burg“, Hoher Wall 34, ebenfalls in Dortmund.

Die Sodom-Jungs sind vor Ort. Prost!

Rock Hard im Dezember mit Live-Album von Kreator

Kreator live Rock-Hard-Festival 2010 - Cover - Terror prevails - (c) Rock Hard

Kreator live, Rock-Hard-Festival 2010. Teil 1 von "Terror prevails" liegt der Dezember-Ausgabe des Rock Hard bei.

Rund 75.000 Exemplare zählt die Auflage des Magazins Rock Hard. Das ist eine beachtliche Größe für eine Fachpublikation, die sich mit einer Musikrichtung abseits des Mainstreams beschäftigt.
Nun hat das Genre Metal einerseits eine Hörerschaft mit einem in der Regel ausgeprägten Interesse an Musik. Andererseits ist das Rock Hard eine außergewöhnlich gut gemachte Zeitschrift und seit fast drei Jahrzehnten das Sprachrohr der Fans. Das erklärt ganz grob die hohe und stabile Auflage selbst in Zeiten der Print-Krise.

Ein weiterer Grund sind die netten Extras, mit denen das Rock Hard regelmäßig seine Leser überrascht. Fast jeder Ausgabe liegt eine CD mit einer Auswahl aktueller Songs bei, gelegentlich auch eine DVD.

Diese heißt „Rock Guerilla TV“ und hat längt Kultstatus erreicht – vor allem aufgrund der Protagonisten Bobby (von Sodom) und Gerre (Tankard). Im Dezember 2010 kommt nun das Rock Hard mit einer Platte ins Haus, die so nicht im Handel erhältlich ist: Eine  Live-Aufnahme des Kreator-Konzertes vom diesjährigen Rock-Hard-Festivals im Mai 2010 in Gelsenkirchen.

„Terror Prevails – Live At Rock Hard Festival“ ist eine Aufnahme, die genau zur richtigen Zeit kommt. „Kreator sind derzeit auf dem vorläufigen Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Die drei letzten Alben schafften es auf Platz 1 unserer Lesercharts, international sind Kreator in ihrem Genre die klare Nr. 2 hinter Slayer“, sagt Rock-Hard Herausgeber Holger Stratmann.Die Live-CD liegt übrigens nicht als Scheibe mit schlichter Pappumwickelung bei, sondern kommt in einem netten Digipack. Und: Fortsetzung folgt. Es ist laut Ankündigung des Verlages der erste Teil eines Live-Doppelalbums.

Tracklist:

  • Choir of the Damned (Intro)
  • The Pestilence
  • Hordes of Chaos
  • Phobia
  • Enemy of God
  • Impossible Brutality
  • Endless Pain
  • Pleasure to Kill
  • Terrible Certainty
Titelseite Rock Hard, Dezember 2010

Titelseite Rock Hard, Dezember 2010

Der zweite Teil erscheint ebenfalls exklusiv bei Rock Hard, der Termin wird noch bekannt gegeben, so das Magazin. „Das Album ist von überragender Qualität und in meinen Augen jetzt schon ein Genreklassiker. Das ist ein Highlight in der Geschichte von Rock Hard“, kommentiert Stratmann die bislang weltweit einmalige Aktion, ein Doppel-Livealbum einem Musikmagazin beizulegen. Dazu Kreator-Chef Mille Petrozza: „Ich möchte nach 25 Jahren den Fans, insbesondere den Rock-Hard-Lesern, mit der Aktion auch mal tatsächlich etwas zurückgeben und mich für die tolle Unterstützung über die Jahre bedanken. Das Rock-Hard-Festival war eines der besten Konzerte, die wir dieses Jahr gespielt haben, und wir hatten ohnehin geplant, etwas mit den Aufnahmen zu machen. Die Reaktionen auf den Gig waren einfach zu gut.“

Die Dezember-Ausgabe von Rock Hard kommt am 17. November 2010 in den Handel.

Den Song Hordes of chaos vom Live-Album gibt es übrigens auch kostenfrei hier zu hören:

Posted via email from hartgerockt’s posterous